Herzlich Willkommen bei der St. Hubertus Schützenbruderschaft

 

 

 

 

 

 


Impressionen vom Autokonzert

Super Event 

Was da in ein paar Tagen auf die Beine gestellt wurde, ist unglaublich. Nachdem das Schützenfest nicht stattfinden konnte, entstand die Idee, den Schützenfestsonntag mit GTown entsprechend der zurzeit gültigen Coronaverordnung nachzuholen. An Fronleichnam fand auf dem Schützenplatz der St. Hubertus Schützenbruderschaft unser erstes Autokonzert statt. Das GTown Rock Orchestra erklärte sich spontan zu diesem Konzert bereit. Nachdem die Genehmigung der Bundesnetzagentur erteilt war, die UKW-Frequenz zugeteilt und eine Anlage für die Übertragung in die Autos bestellt worden war, parallel die Genehmigungen des Grünflächenamtes und des Ordnungsamtes eingeholt worden waren, konnte endlich die konkrete Planung beginnen. Eine riesige Bühne auf der die 15 Musiker den nötigen Sicherheitsabstand halten konnten und die Bläser besonders abgetrennt waren, musste improvisiert werden. Schnell war die Lösung gefunden. Zwei Auflieger der Firma B+S Logistik wurden uns zur Verfügung gestellt. Aus den Aufliegern zusammen mit GTowns umfangreicher Technik wurde schnell eine Konzertbühne gebaut. Die örtliche Presse wurde informiert und an Fronleichnam konnte das Konzert beginnen. Ab 18 Uhr war die Einfahrt möglich, alles ging sehr diszipliniert und fröhlich vonstatten. Die Gäste in den Autos waren gut drauf und noch mehr die Musiker. In kürzester Zeit mussten sie sich auf dieses Konzert vorbereiten und man merkte ihnen die pure Spielfreude nach der langen Live-Abstinenz förmlich an. Mit vielen neuen arrangierten Stücken, die in den letzten Wochen entstanden waren, überzeugte GTown ihre Zuhörer in den ca. 65 Autos. Am Schluss waren alle restlos zufrieden mit diesem außergewöhnlichen Event. Das wurde noch einmal bei der Abfahrt der Autos und der Verabschiedung der winkenden Zuschauer durch die Musiker deutlich. Hubertus sagt noch einmal herzlichen Dank an GTown, den vielen Unterstützern auch aus der lokalen Politik, der Presse und dem eigenen Verein.


 

 

 

Liebe Gäste, liebe Schützenfamilie, wir hoffen aufrichtig, dass Sie und Ihre Familien sich bester Gesundheit erfreuen.
Feiert die St. Hubertus Schützenbruderschaft Avenwedde-Friedrichsdorf vom 30. Mai – 01. Juni 2020 ihr Schützen- und Heimatfest??? Diese Frage muss ich leider mit einem eindeutigen NEIN beantworten. Inzwischen gibt es eine Verordnung des Landes Nordrhein-Westfalen, die Großveranstaltungen untersagt. Auch wenn dies einen schmerzlichen Einschnitt für unser Vereinsleben bedeutet, denn das Schützenfest ist nun mal der Höhepunkt unseres Vereinslebens und auch der Königspaare, kann es keine andere Entscheidung geben als dieses Jahr unser Fest ausfallen zu lassen. Zurzeit und auch in naher Zukunft verlangt uns die Corona-Virus Pandemie einiges ab. Zum Schutz aller pausiert auch unser Vereinsleben. Hier haben wir allerdings die Hoffnung, dieses wieder in absehbarer Zeit aktivieren zu können.
Aber ganz allmählich können und sollten wir wieder optimistisch in die Zukunft schauen. Wir hoffen, dass die Lage sich bald wieder stabilisiert und normalisiert. Dann wird auch hoffentlich die Lebensfreude zurückkehren und vielleicht sogar größer sein als zuvor. Denn das fröhliche, offene Miteinander ist es doch, was das Leben lebenswert macht. Wir fiebern der Saison 2021 entgegen und sind zuversichtlich, mit Ihnen zusammen dann wieder unser Schützen- und Heimatfest feiern zu dürfen. Bis dahin . . .
Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichem Schützengruß
Rainer Peters
Brudermeister 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage.

Als lebendiger Verein in Avenwedde-Friedrichsdorf gestalten wir bereits seit 125 Jahren das Vereinsleben mit viel sozialem Engagement, erhalten Traditionen und Brauchtum und stehen Neuem stetig offen gegenüber.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Freude beim „stöbern“ auf unserer Homepage.

 

© St. Hubertus Schützenbruderschaft 2020