Veranstaltungen der Königswache

Auch die Mitglieder der Königswache haben widerkehrende Aktionen, welche jedes Jahr aufs neue gelebt werden. Dazu gehören u. a. das Angrillen im Januar, Lagerfeuer im November und alle 2 Jahre eine Fahrradtour mit Übernachtung.

 

Angrillen im Januar

27. Januar 2018

Das jährlich stattfindende Angrillen wurde vor ca. 20 Jahren ins Leben gerufen. Seit dem treffen sich die Mitglieder der Köngiswache bei einem Mitglied, um von dort aus bei Anbruch der Dunkelheit mit einer eigens hergestellten „Feuertonne“ durch das Dorf zu spazieren. Zu dieser Veranstaltung der Königswache sind ebenfalls die Partner bwz. Familienmitglieder gerne willkommen, sodass sich ca. 22 Personen gegen 18:00 Uhr von Michael Wickern auf den Weg zu Matthias Paschedag gemacht haben. Damit das Feuer nicht vorzeitig erloschen konnte, wurde ein Bollerwagen voll mit Brennholz beladen. Ein weiterer Bollerwagen sorgte dafür, dass bei den großen und kleinen Gästen während des Spaziergangs kein großer Durst aufkam.  Während des Spaziergangs wurde spontan auch bei weiteren drei Mitgliedern des Vereins gehalten, um so eine kleine Pause einzulegen und den ein oder anderen Schlürschluck zu sich zu nehmen. Gegen 20:30 Uhr erreichte man das Ziel, um dort im Anschluss den Grill anzuschmeißen und bei gemütlichen Feuer die hungrigen Mägen zu füllen.

Zur Überraschung aller Mitglieder teilte Mark Lienenlücke mit, dass in diesem Jahr wieder eine besondere Fahrt ansteht. Ralf Pollmeier und Matthias Paschedag haben wieder keine Mühen gescheut und für das Wochenende rund um den 06.-08. Juli 2018 einen Ausflug organisiert. Das Ausflugsziel wird wie in der Vergangenheit nicht genannt und bleibt somit eine Überraschung. Alle Interessierten Mitglieder der Königswache sollen sich bitte bis spätestens Mitte März verbindlich bei Ralf oder Matthias anmelden. Für Fragen rund um die Anreise, Verpflegung und Kosten stehen die zwei ebenfalls gerne zur Verfügung.

Ein paar Fotos der Veranstaltung findet ihr in unserem Fotoalbum!

Fahrradtour im Juli

01. – 02. Juli 2017

In Jahr 2017 übernahmen Ralf Pollmeier und Matthias Paschedag das Ruder und stellten eine lockere Tour auf die Beine.

Von den 22 Mitgliedern trafen sich 12 am Schützenheim und fuhren – ohne vorher das Ziel zu wissen – Richtung Rheda-Wiedenbrück. Da gerne die ein oder andere Überraschung nicht lang auf sich warten lässt, wurde während Tour eine kleine Bergetappe „vorbereitet“. Denn wär hätte ahnen können, dass es von dem beschaulichen Rheda noch in den Wahlfahrtsort Stromberg geht. Der Anstieg hat so manch einem Radler viel Schweiß und Kraft gekostet, doch die Mühe war nicht umsonst, während der nachfolgenden Pause in Stromberg, wurden die Mühen mit einem „Kühlen Blonden“ belohnt. Erwähnt werden will auch noch das Frühstück auf Rädern. Bei dieser, als auch den vielen vergangenen Fahrradtouren, unterstützte Bernhard Nieweg die Königswache und brachte das Frühstück immer mit seinem eigenen Wohnwagen zu einem ausgewählten Ziel, sodass die Männer Ihre Tour gestärkt fortsetzen konnten.

Nach dem Zwischenstopp in Stromberg, war das Ziel nicht mehr weit… es wurde fleißig Richtung Oelde geradelt. Dort wurde zuerst die Übernachtungsmöglichkeit ins Visier genommen, bevor man im Anschluss zu einem deftigen Abendessen im Oelder Brauhaus eingekehrt ist. Der Tag wurde mit dem ein oder anderen kühlen Gerstensaft und bei netten Beisammensein beendet.

© St. Hubertus Schützenbruderschaft 2019