Damenkorps

…wir stellen uns vor

Die Gründung:

Im Jahr 1983 dachten sich einige Damen von St. Hubertus Avenwedde, warum eigentlich nur die Männer? Wir wollen eine Damenabteilung gründen!

Die Emanzipation war nicht mehr aufzuhalten.

Mit der Gründung eines eigenständigen Damencorps am 11. September 1983, wurde aus dieser Idee, schließlich Realität – und das erreichten 21 engagierte Damen, vornehmlich Ehefrauen und Freundinnen von Schützenbrüdern, die sich dazu im Pfarrheim in Friedrichsdorf versammelten. Helga Mense wurde damals zur 1. Vorsitzenden gewählt. Sie führte die Damenriege 25 Jahre in vorbildlicher Weise und zusammen mit Monika Heitmann, wuchs die Damenriege durch die engagierte Vereinsarbeit von anfänglich 21 Mitgliedern auf 85 Mitgliedern an. Speziell in den Aufbaujahren übernahm auf der Vorstandsebene auch Renate Schmerling Verantwortung für die wachsende Abteilung.

Die Mitglieder aus dem Gründungsjahr 1983:

Birgit Dreisilker                              Margret Kleinebrummel

Renate Flötotto                              Irmgard Lakamp

Christiane Gerdtoberens              Helga Mense

Karin Gehle                                    Renate Müller

Brigitte Hagenlüke                         Ursula Müller

Barbara Hosthemke                      Anni Rakow

Dagmar Heitmann                          Margret Sagemüller

Monika Heitmann                           Inge Vogel

Helga Johannhörster                     Nicole Wickern

Reinhild Kastrup                            Ursula Wickern

Die Anschaffung einer Tracht, die bereits zum Schützenfest des Jahres 1984 vorgestellt werden konnte, stellte ein erstes Erlebnis der Zusammengehörigkeit dar und fand auch von außerhalb eine besondere Beachtung.

Der Einbruch in die Männerdomäne war anfangs eine kleine Revolution, doch merkten die Herren bald, dass eine Arbeitsteilung im Verein durchaus viele Vorteile mit sich bringt.

Denn in unserer Vereinsgemeinschaft haben wir viele aktive Schützenschwestern:

Auf Festen, Feierlichkeiten und Jubiläen sind unsere Schützenschwestern in vielen ehrenamtlichen Stunden damit beschäftigt, dem Fest einen glanzvollen und würdigen Rahmen zu verleihen. Und dies gelingt nur mit der Hilfe und Unterstützung so wunderbarer Damen, die im 30. Jubiläumsjahr in 2013 besonders gefeiert wurden.

Seit einigen Jahren werden regelmäßige Wochenendausflüge angeboten, die zum festen Bestandteil des Damencorps zählen. Ein vielfältiges Jahresprogramm runden die abwechslungsreichen Vereinsangebote ab. Das die Damenriege bis zum heutigen Tag weiterhin so gut aufgestellt ist, fußt auf der vorbildlichen Pioniersarbeit und dem kooperativen Einsatz aller Schützenschwestern.

Blicken wir auch stets nach vorn, denken wir an unsere lieben Vereinsmitglieder, die im Verlauf unserer Vereinsgeschichte verstorben sind. Wir werden ihnen ein ehrendes Andenken bewahren!

Nun sind seit der Gründung des Damencorps bereits einige Jahre vergangen und aus der kleinen Gruppe hat sich eine starke Abteilung entwickelt.

Möchten Sie uns kennenlernen?

Besuchen Sie uns doch einfach unverbindlich auf unseren Versammlungen oder im Vereinshaus. Die aktuellen Aktivitäten finden Sie im Veranstaltungskalender des Damencorps.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die Vorstände des Damencorps seit 1983:

1983:

  1. Vorsitzende: Helga Mense
  2. Vorsitzende: Monika Heitmann

1993:

  1. Vorsitzende: Helga Mense
  2. Vorsitzende: Renate Schmerling

2000

  1. Vorsitzende: Helga Mense
  2. Vorsitzende: Barbara Horsthemke

2008

  1. Vorsitzende: Barbara Horsthemke
  2. Vorsitzende: Birgit Dreisilker

Beisitzer:  Petra Eickholz, Tanja Hagenlüke, Elke Reker

seit 2013:

  1. Vorsitzende: Elke Reker
  2. Vorsitzende: Birgit Dreisilker

Beisitzer:  Nicola Stickling, Sabine Wiemann, Monika Kleinebrummel, Cornelia Guhra (aktuelles Foto folgt)

 

© St. Hubertus Schützenbruderschaft 2019